Bienvenidos a Mexico

AREA unterstützt Motorradhersteller KTM jetzt auch in Mittelamerika

AREA goes international – diese Strategie wird bei AREA Management bereits seit einigen Jahren mit einer internationalen Ausrichtung des Unternehmens umgesetzt. Die Vertriebsniederlassung in Österreich sowie ein großes Netzwerk an Freelancern in fast allen europäischen Ländern gewährleisten, dass die international agierenden Kunden über alle Grenzen hinweg mit der gleichbleibenden Qualität betreut werden können.

Das erste transatlantische Coaching in Mexiko Stadt

Motorradhersteller KTM, der seit zwei Jahren zu den Kunden von AREA gehört, weiß dies zu schätzen und hat schon europaweit Visual-Merchandising-Coachings bei KTM-Fachhändlern durchführen lassen. In diesem Frühjahr ging es dann zum ersten Mal über den Atlantik. Das Ziel: Mexiko-Stadt. In der über zweitausend Meter hoch gelegenen Megametropole galt es, drei große KTM-Händler für die Bedeutung des Visual Merchandisings genauso zu begeistern wie für die PS-starken Zweiräder der österreichischen Motorradmarke, die neben ihrer Offroad-Marktführerschaft auch im Streetsegment immer erfolgreicher wird.

Eine Aufgabe, die von der Spanierin Ana San Juan mit viel Enthusiasmus und Empathie bewältigt wurde. Die Visual Merchandiserin hatte bereits im vergangenen Jahr für AREA KTM-Schulungen in Spanien durchgeführt und konnte die Mexikaner mit ihrer temperamentvollen Art schnell für sich gewinnen. Dabei war es natürlich von Vorteil, dass sie Muttersprachlerin war. „Bei unseren Trainingsmaßnahmen steht Kommunikation im Mittelpunkt. Deswegen legen wir viel Wert darauf, Native Speaker einzusetzen, weil sie den Teilnehmern Themen wie zielführende Gesprächsführung oder richtigen Argumentationsaufbau viel authentischer erklären kann“, so AREA-Geschäftsführerin Rosie Hutner. Gemeinsam mit Werner Kastenauer, Vice President Commercial Business bei KTM, stimmte die Spanierin die Händler sowie die Verantwortlichen von KTM in Mexiko am ersten Tag in einer Kick-off-Veranstaltung auf das Coaching ein. Sie vermittelte ihnen die Grundlagen eines ganzheitlichen Visual Merchandisings sowie die wichtigsten Eckpunkte der neu entwickelten VM-Standards von KTM, die in Europa bereits erfolgreich implementiert wurden. Ziel dieses Projekts ist es, sicherzustellen, dass die Kernwerte von KTM am POS weltweit einheitlich visualisiert werden. Keine leichte Aufgabe bei überwiegend männlichen Teilnehmern, die Benzin im Blut zu haben scheinen und in ihrem Job eher an PS-starke Motoren denken als an eine verkaufsfördernde Warenpräsentation.

Am zweiten Tag ging’s zum Training auf die Fläche

Der zweite Teil des Coachings fand deshalb auch bei den Händlern vor Ort statt, um das gesamte Verkaufs-
team zu sensibilisieren und zusammen das Visual Merchandising am POS anhand der Vorgaben der KTM-Guideline zu optimieren. Eine Zehn-Punkte-Checkliste stellt sicher, dass die Warenpräsentation und Darstellung der Marke auch im hektischen Tagesgeschäft nicht vernachlässigt werden. Gemeinsam wurde viel geschafft an diesem Tag. Optimierungsmaßnahmen, die nicht sofort umgesetzt werden konnten, wurden von Ana San Juan in einem Maßnahmenkatalog festgeschrieben und sollten von den Händlern vor Ort bis zum nächsten Coaching Anfang April erledigt werden.

Im Fokus: die Nachhaltigkeit der Schulungen

Zu dieser zweiten Schulung kamen noch zwei weitere Händler neu hinzu, die zunächst in einem Mini-Kick-off die Grundlagen vermittelt bekamen. Für alle anderen Händler, die schon im Januar dabei waren, ging es darum, die nachhaltige Wirkung des ersten Coachings zu überprüfen: Wurden die Optimierungsmaßnahmen umgesetzt und gelingt es auch im Alltag, die To-do-Liste abzuarbeiten? Die Teilnehmer zeigten sich sowohl von den Inhalten als auch von der Art des Coachings durch AREA-Coach Ana San Juan begeistert. Insbesondere die Praxis-orientierung und das direkte Umsetzen der Maßnahmen fanden viel Lob.

Selbst bei PS-starken Motorrädern gilt:
Das Auge kauft mit.

Das einheitliche Corporate Design der Vertriebsstellen gewährleistet einen hohen Wiedererkennungswert der Marke KTM.