Ein Buch macht Schule

Baubeginn des FÖRG-NOW-DÜRR-Science Centres in Bulangira

Drei Gleichgesinnte wollten Gutes tun und hatten eine gute Idee: Im Herbst 2008 machten sie es sich zum Ziel, mit der Produktion und Herausgabe eines eigenen Buches den gemeinnützigen Verein „Tukolere Wamu e.V.“ beim Bau einer Schule in Uganda zu unterstützen. Die Hilfsorganisation fördert Projekte, mit denen die Einwohner des von Armut geprägten Landes eigeninitiativ ihre Lebensumstände verbessern können. Der erste Erfolg: Der Baubeginn des FÖRG-NOW-DÜRR-Science Centres in Bulangira!

Alle 5.000 eigens in 2008 produzierten „Tukolere Wamu“-Bücher konnten von NOW Communication an Handelskunden und -partner vermarktet werden. Die zehn Geschichten für eine bessere Welt von Günter Nowodworski, mit den liebevollen Illustrationen von Alex Baier, erzielten über 20.000 Euro. Nowodworski und sein Team arbeiteten für dieses Charity-Projekt honorarfrei. So konnte im März 2009 von den drei Initiatoren, Günter Nowodworski (NOW Communication), Dr. med. dent. Christian Dürr (Praxis am Oberen Tor) und Christoph Schmid (Sporthaus Förg), ein erster Scheck in Höhe von 20.000 EUR an den „Tukolere Wamu e.V.“, überreicht werden. Mit dem Geld wird ein Erweiterungsbau der Secondary School in Bulangira finanziert.

Gute Bildungschancen für eine bessere Zukunft

Der separate, naturwissenschaftliche Schulblock erweitert die Oberschule um bisher fehlende Physik-, Chemie- und Biologieräume. Dadurch wird die Secondary School, vergleichbar einer Realschule, enorm aufgewertet. Die Schüler haben so die Möglichkeit, bessere Abschlüsse zu machen und folglich mehr Chancen, gute Ausbildungsplätze zu bekommen. Davon profitieren wiederum deren ganze Familien.

Baubeginn erfolgt – dank zahlreicher Spenden

„Das Buch-Projekt kam von Anfang an super an“, so Förg-Geschäftsführer Christoph Schmid. „Unsere Kunden waren begeistert von den sinnigen Texten und den liebevollen Illustrationen. Wir waren überwältigt von der großen Spendenbereitschaft!“ Dank der tollen Beteiligung konnte mit dem Bau des Schulblocks bereits begonnen werden.

Der Grundriss ist zu erkennen. Hier wird der Erweiterungsbau der Schule, ein Laborblock mit Physik-, Chemie- und Biologiesaal, Bücherei und Lehrerzimmer, errichtet.

Das Fundament ist bereits markiert: Hier wird die Schule um einen Laborblock mit Physik-, Chemie- und Biologiesaal erweitert.
FOTO TUKOLERE WAMU

Gerlinde Brünz, Vorstandsmitglied des „Tukolere Wamu e.V.” übergibt dem Schulleiter ein Geschenk zur Einweihung des F.N.D.-Science-Centres.

Gerlinde Brünz, Vorstandsmitglied des „Tukolere Wamu e.V.” übergibt dem Schulleiter ein Geschenk zur Einweihung des F.N.D.-Science-Centres.