Drei Bücher später zeigt sich, was die Macher der Tukolere Wamu-Weihnachts-Aktion wirklich bewegen.

Wie Erik der Storch im jetzt erscheinenden vierten Band der Tukolere-Wamu Kinderbuch-Reihe, sind auch wir begeistert von Teamarbeit unserer Kunden und Kooperationspartner wie Modehaus Bauer, Sport Förg, Schmidt Arkaden und vielen anderen. Erik, lernt, weite Strecken im Formationsflug zu überwinden und wir lernen, dass im Windschatten unserer Kooperation Win-Win- Effekte entstehen, von denen wir nicht zu träumen wagten.

Tolle Frequenz, positives Presse-Echo und Mehrumsatz

Zum Beispiel das Feedback unserer Handelskunden, welche die charmanten und lehrreichen Kinderbücher zu Weihnachten an Kunden verschenken. Die freuen sich über tolle Frequenz, ein positives Presseecho und Mehrumsätze im wichtigen Weihnachtsgeschäft. Selten schafft eine Aktion derart positive Emotionen.

Das ganze Geld geht ins Projekt

Oder der mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Verein „Tukolere Wamu e.V.“ , der sich dagegen über mittlerweile 70.000 Euro freut, die durch die Aktion bereits erzielt werden konnten. Und damit ist reichlich passiert. Denn im Gegensatz zu anderen Hilfsorganisationen fließt nur ein Minimal-Anteil in die Verwaltung und beinahe der ganze Betrag in unser Projekt: Eine Sekundar-Schule im ugandischen Bulangira.

Von 7 auf 515 Schüler

Was haben wir gemeinsam erreicht? Seit dem durch uns finanzierten Bau in 2004 hat sich die Schule enorm entwickelt. Von anfangs 7 Schülern ist die die Anzahl der Studierenden auf 515 angewachsen. Aktuell im August machen 98 Schüler ihren Abschluss, während 169 ihre Ausbildung in der ersten Klasse beginnen. Somit ist die „Förg-Now-Dürr“-Schule zur besten Schule im ländlichen Ostuganda, Region Palissa, geworden.

Von Landschule zur Vorzeige-Bildungseinrichtung

Von einer Landschule mit einem Klassenraum und den notwendigsten Verwaltungs- und Hygiene-Unterkünften hat sich das Projekt zur ernstzunehmenden Bildungseinrichtung entwickelt. Durch unsere gemeinsamen Spenden konnten zwei zusätzliche Klassenzimmer, Fachräume für naturwissenschaftlichen Unterricht, eine Bücherei, Laptops und nicht zuletzt Lehrerunterkünfte finanziert werden.

Weitere Investitionen für wichtigen Abschluss

Die neue Charity-Runde im Winter 2018 soll jetzt mit dem vierten Buch „Erik, der Paradies-Storch“ das notwendige Geld für die Qualifizierung zur „mittleren Reife“ einsammeln. Dafür benötigt die Schule zusätzliche Räume für die aus allen Nähten platzenden Klassen und weitere Verwaltungsräume, um der Prüfungsordnung zu entsprechen. Für mehr qualifizierte Fachkräfte, die mit ihrer guten Ausbildung die Region und die darin lebenden Familien voranbringen.

Schild der Bulangira Sekundarschule.

Die Lehrerhäuser wurden fertiggestellt, 4 Wohnungen in einem Gebäude. Unterkünfte für Lehrer helfen sehr damit der Unterricht pünktlich beginnen kann, die Qualität des Unterrichts hat sich verbessert und auch die Sicherheit der Schule wurde besser seit jemand auf dem Gelände wohnt.

Der Speisesaal ist fertig, dient auch als Versammlungsraum.

Schüler versammeln sich um die Besucher zu treffen